Sponsoren




D-Juniorinnen

Wenn die Autobahn A20 so schnelle Fortschritte machen würde, wie die Mädels der Nordlichter, dann würde man schon in diesem Frühling einen weiteren Elbtunnel baggern, anstatt in Geschendorf wieder auf die B432 einfädeln zu müssen. Eben dort – in Geschendorf – holten sich die D-Mädels den zweiten Platz bei den Hallenkreismeisterschaften.

Den Auftakt machte ein 1:0-Sieg gegen den TuS Tensfeld, bei dem die Mädels erst durch einen Pfostentreffer geweckt werden mussten. Danach spielte das Team von Lars besser auf und Jennifer veredelte eine Kombination über Ruby und Janina (tags zuvor noch Siegerin im Family&Friends-Tischkickerturnier, das die Mädels dank des Nokitu-Mobils ausgetragen hatten) zum Siegtreffer. Im zweiten Spiel (0:0) waren die Mädels dem späteren Kreismeister FSC Kaltenkirchen II absolut ebenbürtig, doch Ruby konnte den an Isabell erwirkten Siebenmeter nicht verwandeln. Gegen das zweite Kaltenkirchener Team lief es dann besser und Gina netze eine Eckball-Hereingabe von Janina zum 1:0 ein. Am Ende musste somit das Torverhältnis entscheiden, bei dem Kaltenkirchen mit 4:0 gegenüber 2:0 der FFC Mädels die Nase vorn hatte.

Der nächste Bau-/Entwicklungsschritt muss somit 2019 erfolgen …

24.02.2018

Zurück zur Übersicht